*
Probleme und ihre Lösungen

Maulwürfe vertreibt man am besten mit einer einfachen Maschine gefertigt aus einer handelsüblichen Bierflasche, einer sehr langen Stricknadel, zwei Wasserflaschen aus Kunstoff. Ineinander gesteckt und bei eingegrabener Bierflasche erzeugt das Gebilde schon bei mäßigem Wind den nötigen Lärm und Vibrationen, welche dem Maulwurf ein Graus sind.

Das Gerät versagt alledinrgs bei Windstille.

fecit .Bernd Sendliger, der ungemein begabte Ingenieur und Bastler.)

Als Alternative wird in der Literatur immer wieder kolportiert, es genüge, um in los zu werden, den Maul weit genug über den Zaun zum Nachbarn zu werfen.

Wir können vor solchen Maßnahmen nur abraten, da unserer Erfahrung nach der Nachbar sich in der Regel anwaltlich mit einer Unterlassungsklage melden und damit das urprüngliche Problem lediglich durch eine anderes ersetzt wird.

Problemlösung